wölfe1

SIPPENVERTRÄGE

Oder… wo sind wir noch gebunden?

Verträge… hat es immer gegeben… zwischen Familien, Sippen… zwischen Ländern… oder ganz einfach zwischen zwei Menschen… besiegelt mit einer Unterschrift, einem Handschlag, einem Symbol. Gebunden an diese Abmachung, muss der energetische Ausgleich immer gegeben sein. Ging man früher bewusster damit um? Geschworen wurde „beim Leben…“ und ein Eid durfte niemals gebrochen werden. Was passierte mit Betrügern… mit unfreiwilligen Eheverträgen… mit Flüchen, die meist aus Hass oder Verzweiflung tief emotional ausgesprochen wurden? Nicht selten sitzen diese „Bindungen“ bis heute in unseren Knochen…

Amezhyst4

… und in der Matrix der Sippe... denn ebenso wie im Kosmos… geht auch in der Sippe nichts verloren... und die Sippe leidet oder profitiert immer in ihrer Gesamtheit. Oft ist eine ganze Generation durch noch aufrechte… nicht mehr zeitgemäße Verpflichtungen blockiert. Erlösung wird in neuen Inkarnationen erhofft… und so werden Kinder hinein geboren in eine Sippe… an einen bestimmten Platz… mit bestimmten Aufgaben. Die Signaturen sind im Energiefeld der Sippe eingebrannt... und vererben sich im Seelenkleid… als tiefe Sehnsucht… als Schmerz… als besondere Fähigkeit… manchmal auch als körperliches Merkmal… und Saturn wacht darüber!

 

Wie erkennen wir unerlöste Sippenverträge?

Blut ist bekanntlich dicker als Wasser… und die Signaturen sind wie die Tränen der Sippe… die nicht mehr geweint werden wollen. In der Geburts-Radix finden wir diese Tränen als Planeten im 4. Haus (Herkunftsfamilie/Mutter), im 5. Haus (Vater/Kinder), sowie in den Spiegelhäusern 10 und 11 als zu entwickelnde Themen. Asteroiden auf diesen Positionen… oder Konstellationen dazu… zeigen uns weit zurückliegende Themen. Saturn ist das Tor zu den Ahnen!

Saturn1

Jeder will irgendwo dazugehören, Teil eines Ganzen… einer Sippe sein...nur zu welchem Preis? Ist es nicht so, dass wir immer dann, wenn wir nicht nach unserem Naturell handeln, Energie verlieren… unsere Lebenskraft in alte Muster und Angstthemen leiten… und uns dabei schwächen… unser Potential… und wir schwächen die ganze Sippe! Mit ein bisschen Mut und Disziplin kommen wir bewusst aus alten Gewohnheiten heraus… halten das Ego im Zaum… und lassen unser ureigenes angeborenes Wesen wachsen. Weniger bewusst ist uns in diesen Momenten der kleinen Veränderungen… die große Erlösungskraft… und die Befreiung gebundener Sippengeister.

 

Ahorn1

Vielleicht ein paar hilfreiche Fragen…

Wie stehe ich grundsätzlich zu meiner Familie… zu meinen Wurzeln... meinen Genen?

Bin ich „gefesselt“ an eine Thematik… an einen Ort?

Komme ich immer wieder unverschuldet in brisante Situationen?

Fühle ich mich übertrieben verantwortlich… für Menschen… für Tiere… für eine Doktrin?

Erlebe ich besitzergreifende Macht- und Ohnmachtsverhältnisse? (Ein Thema, das aus der Sklaverei stammen könnte…)

Welchen Gemeinschaften… Vereinen gehöre ich an… und welche Symbolik verbindet uns? (z.B. Logo, Wappen, etc. … Symbole haben meist eine tiefgründige Bedeutung… und eine lange Geschichte)  

An welche Verträge bin ich heute gebunden… und ist mir bewusst, mit welchen Energiefeldern ich mich dabei verbinde? (Allein schon mit einer Eheschließung… oder Lebensgemeinschaft… verbinden sich zwei Sippen… bei Patchwork-Familien noch mehr…)

Wo leisten wir heute noch Schwur und Eid? (Jeder Student leistet bei seiner Promotion einen Eid... und Studentenverbindungen haben oft bis ins hohe Alter einen gesonderten Stellenwert)

Was ist mit Geheimnisträgern? Sind das nicht unsichtbar geschlossene Verträge… moralisch bindend? Wie oft werden sie eingehalten?  

 

Es lohnt sich immer, das Leben zu hinterfragen…

 

 

Mai 2017